Kempten, 25.02.2018

Action bis sich die Balken biegen

Während unsere Helferanwärter im Ortsverband Sonthofen die Grundlagen für Arbeiten am Wasser und eines den Ablauf Bergungseinsatzes erlernten, bildete die Fachgruppe Führung/Kommunikation des Ortsverbands Kempten die Zugtrupps des Regionalbereichs weiter. Unterdessen ließen die ersten und zweiten Bergungsgruppen der Ortsverbände Kempten und Sonthofen an einem Abrisshaus im Kemptener Stadtgebiet bloße Kräfte walten.

Grundausbildung in Sonthofen

Der Tag begann im Ortsverband zu früher Stunde, als unsereHelferanwärter der Grundausbildungsgruppe nach Sonthofen aufbrachen, um dort gemeinsam mit den Helferanwärtern aus Sonthofen die Grundlagen des Bergungseinsatzes. Sie lernten die fünf Phasen eines Bergungseinsatzes kennen und bekamen durch den Ausbilder der Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen die Grundlagen von Arbeiten am Wasser näher gebracht.

Die Sozialbau GmbH stellte dem THW zu Ausbildungszwecken ein zum Abriss freigegebenes Gebäude zur Verfügung. Der Technische Zug nutze diese Gelegenheit, um Wand- und Deckendurchbrüche zu üben. Da das Haus auf Grund des geplanten Abbruchs bereits von der Stromversorgung getrennt war, mussten die Helfer auf Ihre motorbetriebenen Geräte zurückgreifen und für stromabhängige Geräte eine eigene Notstromversorgung einrichten. Der außer Betrieb gesetzte Personenaufzug im Gebäude bot die Möglichkeit, dass die Helfer das Bergen von Personen aus einem tiefen Aufzugschacht unter einsatzähnlichen Bedingungen üben konnten. Während Decken ausgesteift werden mussten, um einen einsturzgefährdeten Raum zugänglich zu machen, trainierteneinige Helfer die Rettung einer verschütteten Person durch ein beengtes Treppenhaus. Die Bergungsgruppen des THW Ortsverbandes Sonthofen beteiligten sich an der Übung, um eigene Ausbildungsinhalte, wie beispielsweise die Berücksichtigung von baulichen Besonderheiten und dieStatik einsturzgefährdeter Gebäude zu vermitteln.

Im Ortsverband Kempten begrüßte die Fachgruppe Führung/Kommunikation Zugtrupps aus dem gesamten Regionalbereichs zu einer Führungsausbildung. Die Führungsexperten vermittelten den Helfern der taktischen Führungseinheiten aus Füssen, Sonthofen, Lindau sowie aus Schwabmünchen Fachwissen rund um das Führen von Einsätzen. Die Zugtrupps erarbeiteten sich während der Ausbildung die Aufgabenverteilung der Funktionsträger im Zugtrupp, lernten wie sie als Zugbefehlsstelle Einsätze führen und dokumentieren können und auch welche Führungsmittel Ihnen dafür zur Verfügung stehen. Die erlernten Kenntnisse stellten die Helfer zum Abschluss der Ausbildung in einer Planübung unter Beweis.

Für unsere Küchenfeen bedeutete dieses Helfer-Großaufgebot eine besondere Herausforderung. Die drei Damen bereiteten für rund 80 Personen zunächst ein leckeres Frühstück zu. Anschließend wurden zig Schnitzel paniert, mehrere Kilo Kartoffeln zu einem Gratin verarbeitet und mit frischen Salaten zum Mittagessen serviert. Die Krönung des Menüs bildete ein köstliches Dessert.

Dank den Organisatoren auf allen Ebenen und den Ausbildern in den Ortsverbänden Kempten und Sonthofen konnte den Ausbildungs- und Übungsteilnehmern an diesem Samstag ein  großartiger Ausbildungstag geboten werden.


  • Grundausbildung in Sonthofen

  • Aufbinden von verletzten Personen

  • Zugtruppausbildung in Kempten

  • Vermisstensuche in Kempten

  • Mauerdurchbruch im Abrissgebäude

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: