13.04.2019

Technische Hilfeleistungen und Fachberatereinsätze im ersten Quartal 2019

Im ersten Quartal wurden unsere Fachberater zu mehreren Einsätzen alarmiert. Der THW Fachberater dient als Verbindungsperson zu den Behörden und wird im Einsatzfall alarmiert um festzustellen, ob das THW in Einsätzen im Rahmen der örtlichen Gefahrenabwehr tätig werden kann.

Das Jahr begann für unsere Fachberater mit diversen Alarmierungen im Zusammenhang mit den Schnee-Einsätzen. Anfang des Monats Februar wurden unsere Fachberater durch die Integrierte Leitstelle zur Erkundung eines einsturzgefährdeten Gebäudes alarmiert. Dabei war die fachliche Expertise unseres Fachberaters gefragt. Nach einer Lageeinschätzung stellte sich dann jedoch heraus, dass sich aus dieser Alarmierung kein weiterer Einsatz für das THW ergeben würde. Eine ausgelöste Brandmeldeanlage in einem Seniorenheim war die nächste Alarmierung für unsere Fachberater. Vor Ort stellte sich eine defekte Batterie als Auslöser heraus. Die Ursache konnte durch einen nachalarmierter Helfer des OV Kempten behoben werden. Im März wurden unsere Fachberater alarmiert, da durch lokale Sturmböen ein Baum entwurzelt wurde und auf das Wohnhaus eines Bauernhofgebäudes gefallen war. Unsere Verbindungsperson konnte die Einsatzkräfte der Feuerwehr durch fachkundige Beratung unterstützen.

Aus der Wetterlage ergab sich für unseren Technischen Zug eine technische Hilfeleistung, auf Anforderung einer Privatperson. Die starken Windböen hoben das Dach eines Industriegebäudes an. Die Reparatur erfolgte durch eine Dachdeckerfirma aus der freien Wirtschaft. Durch die anhaltenden Sturmwinde musste die Bedachung zunächst mittels Sandsäcken gesichert werden, bevor die Reparatur erfolgen konnte. Um den Transport und die Bereitstellung Sandsäcke kümmerten sich die Helfer unseres Technischen Zugs. 

Im  April wurden die Fachberater durch die Polizei angefordert. Im Rahmen einer Suchaktion nach einer vermissten Person, benötigte die Polizei Unterstützung bei der Beweissicherung im Wohnhaus der Vermissten. Die Einsatzkräfte waren für den folgenden Morgen angefordert. Da die vermisste Person im Laufe der Nacht glücklicherweise unversehrt wiedergefunden werden konnte, konnte der Fachberatereinsatz ohne ein Ausrücken des Technischen Zuges abgeschlossen werden. 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: