Wiggensbach, 02.04.2018

THW Jahresfeier 2018

Die OV Führung lud die Helfer des Ortsverbandes zur THW Jahresfeier ins Goldene Kreuz in Wiggensbach ein.

THW Jahresfeier 2018

Runde Tafeln, weiße Tischdecken und silberne Leuchter: In gediegen-eleganter Atmosphäre ist der Veranstaltungssaal im Goldenen Kreuz dekoriert, als die Helfer vom Ortsbeauftragten Norbert Englisch begrüßt wurden. Norbert Englisch führte die Helfer durch einen schönen Abend, an dem das vergangene Jahr Revue passiert wurde und Ausblicke auf die Vorhaben im aktuellen Jahr gegeben wurden.

Der Zugführer, Sebastian Feil, berichtete in seinem Vortrag über die zurückliegenden Einsätze, Übungen und Technischen Hilfeleistungen, die die Helfer im vergangen Jahr gemeistert haben. Der stellvertretende Leiter der Fachgruppe Führung Kommunikation, Philip Rother, berichtete darüber hinaus von den Ausbildungen, die von der FGr FK in den letzen Monaten u.a. auf Landesverbandsebene konzipiert und durchgeführt wurden und darüber, dass Helfer aus der Gruppe daran beteiligt sind, die bundesweiten Schulungsunterlagen für die Führungseinheiten zu überarbeiten und zu aktualisieren.

Jugendbetreuer, Ulrich Kracker gab den anwesenden Helfern mit aussagekräftigen Impressionen Einblicke in die Vielschichtigkeit der Jugendarbeit unserer Jugendgruppe.

Gerhard Juli, der Leiter der Alters- und Ehrengruppe berichtete den Anwesenden über die Tätigkeiten der Helfer, die sich in Ihrer Verbundenheit zum THW über Ihre aktive Dienstzeit noch immer für den Ortsverband einbringen möchten. Er betonte, dass sein Ansinnen für die Zukunft ist, dass die Alters- und Ehrengruppe wieder mehr in die Mitte des Ortsverbandes rückt und er das Potential sieht, dass einzelne Althelfer die Ausbildungsdienste mit Ihrem Erfahrungsschatz bereichern können.

Wolfgang Kreuzer, der Vorstand des Fördervereins berichtete davon, mit welchem Zweck der Verein seinerzeit gegründet wurde und davon, dass er den Ortsverband, dem Wandel der Zeit angepasst, gemeinsam mit der neuen Ortsverbandsführung unterstützen möchte. Die Anschaffungen, die der Förderverein für den Ortsverband machte, zählten für Ihn ebenso dazu, wie die Förderung der Kameradschaft, die sich beispielsweise durch die Planung von Ausflügen oder die Unterstützung der Vereinsküche ausdrückt.

Nachdem noch etwas Redezeit übrig war, bevor es ans Essen ging, nutzte Melanie Englisch, die stellvertretende Ortsbeauftragte die Zeit, um über die Projekte und Aufgaben des OV Stabs zu berichten und sich für das überdurchschnittliche Engagement des Beauftragten für Öffentlichkeitsarbeit, Patrick Dumler, dem Schirrmeister, Herrmann Kennerknecht und des Ausbildungsbeauftragten, Sebastian Feil, zu bedanken. Als große Überraschung meldete sich schließlich noch Regina Lupper, stellvertretend für die Helferschaft, zu Wort. Sie bedankte sich bei der OV Führung und überreichte Herrmann Kennerknecht, Sebastian Feil, Melanie Englisch und Norbert Englisch selbstgebackene Osterlämmer und Geschenke,  damit sie sich mal etwas Freizeit zwischen all der Arbeit für den Ortsverband gönnen können. Sprachlos ob dieser herzlichen Geste nahmen die vier ihre Geschenke entgegen und eröffneten dann endlich das heiß ersehnte Buffet. Das Vorspeisenbuffet bestand aus zahllosen köstlichen Salaten, gefolgt vom Hauptspeisenbuffet mit leckeren Fleischspeisen und Beilagen. Gekrönt wurde das Menü vom Dessertbuffet, bei dem kein Wunsch unerfüllt blieb.

Wohlgesättigt ging es weiter im Programm: Moritz Neyer, der im vergangenen Jahr den LKW Transport der  Aktion „Das Allgäu packt´s“ nach Serbien begleitete, gab den Helfern einen Eindruck davon, was er während dieser Fahrt erlebte und was mit den Paketen passierte, nachdem die Jugendgruppe sie alljährlich auf den LKWs verladen hat.

Schließlich wurden die Jubilare für ihre Dienstzeit geehrt: Julia Walker, Bernd Scheuthle und Michael Scholz wurden für zehn Jahre Dienstzeit geehrt. Für 20 Jahre ehrenamtliches Engagement erhielt Frank Prestel eine Urkunde und eine Bandschnalle. An Hermann Kennerknecht konnte eine Urkunde und eine Bandschnalle für 30 Jahre Dienstzeit überreicht werden. Ganz besonders stolz durfte der Helfer Franz Berchtold sein, der eine Auszeichnung für 60 Jahre Dienstzeit erhielt. Da es nicht selbstverständlich ist, dass die Gattin, des Jubilars Ihn seit so langen Jahren regelmäßig zum Wohle des THW entbehrt, überreichte Norbert Englisch Ihr für diese Unterstützung einen Blumenstrauß.

Zu guter Letzt bat Norbert Englisch den Gastronom, Harald Mäser auf die Bühne, um ihm für die Ausrichtung der Feier zu danken.

Den Rest des Abends ließen die Helfer in geselliger Runde bis spät in die Nacht ausklingen.


  • THW Jahresfeier 2018

  • Norbert Englisch begrüßt die Helfer

  • Unser Ortsbeauftragter

  • Das Vorspeisenbuffet

  • lecker Essen

  • auch das Dessert war sehr beliebt

  • Moritz Neyer präsentiert seine Erlebnisse von "Das Allgäu packt's"

  • Zahlen über den Ortsverband

  • Unsere Jubilare

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: